Die Galerien der Südstadt:
Gegenwartskunst für Entdecker

Wusstet ihr, dass es in Kassel nicht nur eine äußerst vielfältige Museumslandschaft gibt, sondern auch eine quicklebendige Galerienszene? Die meisten von ihnen findet ihr in der Südstadt, wo sich auch die Kasseler Kunsthochschule befindet. Hier könnt ihr euch auf eine spannende Entdeckungsreise in die Welt der zeitgenössischen Kunst begeben und faszinierende Werke meist junger, internationaler Künstler entdecken – darunter immer wieder auch Absolventen und Studierende der Kunsthochschule. Ein kreatives Umfeld also, in dem sich auch einige Ateliers und Projekträume von Kunstschaffenden angesiedelt haben. Einmal im Jahr findet in Kassels Süden außerdem das Galeriefest statt: Bis in den späten Abend könnt ihr hier Kunst, Kultur, Performances und Livemusik in einer tollen Atmosphäre genießen.

Galerie Rasch:
Ein Raum für junge Kunst

Ein Pionier der Galerieszene in der Kasseler Südstadt ist Tobias Rasch. Schon seit 2009 existiert seine Galerie an der Frankfurter Straße, die inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinaus einen guten Ruf genießt. Hier präsentiert er in etwa sechs Ausstellungen pro Jahr Werke junger, zeitgenössischer Kunstschaffender, wobei die Schwerpunkte auf Malerei, Zeichnung, Grafik und Video liegen. In Zusammenarbeit mit der benachbarten Galerie Petschel hat er zudem das Ausstellungsformat „Galerie Schröder“ ins Leben gerufen, wo ihr studentische Arbeiten zu günstigen Preisen erwerben könnt. Darüber hinaus engagiert sich Tobias Rasch im Verein der Südstadt-Galerien, der neben dem jährlichen Galeriefest auch regelmäßig gemeinsame Ausstellungen und weitere Projekte realisiert.

kasselmarketing_galerierasch_fullres001.jpg
kasselmarketing_galerierasch_fullres005.jpg
kasselmarketing_galerierasch_fullres013.jpg
Pfeil nach rechts Pfeil nach Links

Hier befindet sich ein YouTube Video.
Möchten Sie YouTube Cookies aktivieren, um dieses Video ansehen zu können?

Galeriefest in der Südstadt: Hier wird Kunst zum Genuss

Jedes Jahr im Frühsommer verwandelt das Galeriefest die Frankfurter Straße in eine Kunst- und Kulturmeile, auf der es viel zu entdecken gibt: In diesem Zeitraum öffnen dann Galerien, Ateliers und Geschäfte bis in den späten Abend hinein ihre Türen. Freut euch auf einen inspirierenden Rundgang, bei dem ihr zeitgenössische Kunst in all ihren Facetten erleben und in entspannter Atmosphäre mit Galerist*innen, Kreativen und anderen Kunstbegeisterten ins Gespräch kommen könnt. Auch städtische Museen wie die GRIMMWELT oder das Museum für Sepulkralkultur auf dem Weinberg machen mit. Dazu gibt’s ein vielfältiges Rahmenprogramm – und natürlich reichlich Gelegenheiten, bei einem leckeren Snack und kühlen Drinks eure Erlebnisse Revue passieren zu lassen.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Google Ads Tag, Facebook Pixel und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.