„Und Action!“: Film-Shop Kassel

Die älteste Videothek der Welt befindet sich …? Na klar: in Kassel! Gegründet wurde das wegweisende Verleihgeschäft, das es sogar ins Guiness-Buch der Rekorde geschafft hat, im Sommer 1975 von Eckard „Ecki“ Baum. Der drehte im selben Jahr übrigens auch seinen ersten eigenen Spielfilm und nahm in den folgenden Jahrzehnten noch mehr als einmal selbst die Kamera in die Hand.

In den Anfangsjahren befanden sich natürlich noch gar keine Videocassetten oder gar DVDs im Sortiment: Leihen konnte man damals Filme im Super-8-Format und „Heimkino-Zubehör“. Heute existiert der Film-Shop immer noch – unter neuer Leitung und mit einem erweiterten Angebot: Denn inzwischen könnt ihr hier nicht nur Filme ausleihen, sondern auch gemeinsam mit anderen anschauen. Also dann: Film ab für die älteste Videothek der Welt!

Großes Kino auf kleinstem Raum

Ob BluRays, DVDs oder historische Schätzchen wie VHS-Tapes und Super-8-Filme: In der ältesten Videothek der Welt findet ihr nach wie vor ein riesiges Verleihsortiment – und bekommt dazu auf Wunsch eine kompetente Beratung. Denn Christoph Langguth und Ralf Stadler, die den Film-Shop seit 2017 zusammen mit dem Verein Randfilm e. V. leiten, sind ausgewiesene Filmexperten und können euch viele inspirierende Tipps geben. Oder ihr schaut euch gleich vor Ort einen Film an: Denn inzwischen befindet sich hier auch das winzige Kiezkino, in dem regelmäßig abseitige Meisterwerke, randständige Debüts und vergessene Klassiker über die Leinwand flimmern. Auch Konzerte und andere Veranstaltungen könnt ihr hier erleben. Gefördert werden die zahlreichen Aktivitäten von dem Kulturamt der Stadt Kassel und Hessenfilm.

Hier befindet sich ein YouTube Video.
Möchten Sie YouTube Cookies aktivieren, um dieses Video ansehen zu können?

Randfilmfest: Das etwas andere Kinoerlebnis

„… and disturbance for all!“ – So lautet das Motto des Kasseler Randfilm e. V., der sich die Förderung der abseitigen Film- und Kinokultur auf die Fahnen geschrieben hat. Mit dem Kiezkino im Film-Shop wurde außerdem ein Ort geschaffen, an dem ihr Filme erleben könnt, die man in den seltensten Fällen auf der ganz großen Leinwand sieht. Dabei handelt es sich fast immer um filmische Werke cineastischer Visionäre, die aufrütteln, irritieren und unter die Haut gehen. Neben regelmäßigen Vorführungen feiert der Verein einmal im Jahr das Randfilm-Fest. Dann stehen in mehreren Kasseler Kinos aktuelle, aber auch ältere Produktionen auf dem Programm, die gesellschaftliche Entwicklungen reflektieren und zum filmischen Diskurs einladen.

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Google Ads Tag, Facebook Pixel und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.