Stadt, Park, Fluss:
Kassels Südstadt

An die Kasseler City schließt sich mit der Südstadt eines der facettenreichsten Kasseler Quartiere an. Kunstfreund*innen können hier in zahlreichen kleinen Galerien auf Entdeckertour gehen, während die verschachtelten Wohnstraßen von einem spannenden Mix aus Jugendstil- und Nachkriegsbauten geprägt werden. Das grüne Herz der Südstadt ist der Park Karlsaue. Er erstreckt sich bis zum Fuldaufer, wo ihr in zahlreichen Cafés mit Blick auf den Fluss relaxen könnt. 

Südstadt-Galerien:
Frisch aus dem Atelier

Im Umfeld der Kasseler Kunsthochschule, die sich in direkter Nachbarschaft zur Karlsaue befindet, haben sich zahlreiche Galerien und Projekträume von Kunstschaffenden angesiedelt. Hier könnt ihr aktuelle Trends der Gegenwartskunst entdecken und mit Galerist*innen und Kreativen ins Gespräch kommen, beispielsweise in der Galerie Rasch oder der „Warte für Kunst“. Einmal im Jahr lädt außerdem das Kasseler Galeriefest zu einem inspirierenden Rundgang durch die Südstadt ein. Entlang der Frankfurter Straße präsentieren dann Galerien, Geschäfte und Ateliers bis in den späten Abend hinein Ausstellungen sowie ein buntes Begleitprogramm mit Performances, Lesungen, Konzerten und mehr.

Die Kunst, zu genießen…

Auch kulinarisch ist in der Kasseler Südstadt kreative Vielfalt angesagt. So zaubert das Simply Bowl für euch kunterbunte Kreationen mit frischen Zutaten, die auch als kleine Kunstwerke durchgehen würden. Eher deftig geht’s im kultigen Burgerladen NACHBAR zu, während ihr in Grimms Garten auf dem Weinberg frische Genüsse mit einem grandiosen Panoramablick auf den Kasseler Süden kombinieren könnt. Das gilt übrigens auch für das FALADA, das ihr wenige Schritte weiter oben in der GRIMMWELT selbst findet. Wenn ihr durch die Karlsaue in Richtung Fulda schlendert, könnt ihr außerdem in einem der Cafés und Restaurants auf dem Auedamm einkehren und euch mit Blick auf den Fluss kulinarisch verwöhnen lassen.

Die Karlsaue: Laufend neue Highlights

Ein „Kunstwerk“ besonderer Art und ebenfalls Teil der Südstadt ist die Karlsaue. Sie ist neben dem Bergpark Kassels zweiter barocker Landschaftspark. Hier laden idyllische Wege entlang kunstvoll angelegter Stillgewässer zu ausgedehnten Spaziergängen ein, die euch in die fürstliche Vergangenheit Kassels eintauchen lassen. Seid ihr unterwegs schon am Jupiter vorbeigekommen? Auch einen Planetenwanderweg gibt es nämlich hier, der die gigantischen Dimensionen des Sonnensystems erlebbar macht. Apropos Planeten: Im barocken Orangerieschloss am nördlichen Parkende könnt ihr neben dem barocken Marmorbad auch das Astronomisch-Physikalische Kabinett besichtigen und in Hessens größtem Planetarium eine Reise zu den Sternen machen. Am anderen Ende des Parks findet ihr die Blumeninsel Siebenbergen. Sie gilt als Perle der Gartenkunst und beherbergt über 100 verschiedene Pflanzenarten aus aller Welt.

Wow!Geheimtipp:
Weinbergterrassen

Von der Südstadt auf kürzestem Weg zur GRIMMWELT gelangt ihr über die Treppenanlage an den Weinbergterrassen.

Wo in alten Zeiten tatsächlich einmal Wein angebaut wurde, erwarten euch heute allerlei wärmeliebende Pflanzen zwischen alten Gemäuern und ein toller Blick über Kassel!

KnipsTipp Südstadt:
Spitzhacke

Ob die berühmte Spitzhacke an der Fulda tatsächlich vom Herkules an ihren heutigen Platz geschleudert wurde? Davon macht ihr euch am besten selbst ein Bild – am besten mit der Kamera eures Smartphones, denn auch als Fotomotiv ist das imposante documenta-Kunstwerk äußerst beliebt!

Reisepodcast Welttournee:
Kassels Quartiere zum Hören

Ihr wollt noch mehr über Kassels Quartiere erfahren? Dann hört doch mal rein in den Reisepodcast Welttournee: Adrian und Christoph präsentieren euch ihr persönliches „Best of“ der Kasseler Stadtteile mit vielen heißen Tipps.