Aktueller Hinweis

Wegen der aktuellen Corona-Situation sind einige der auf dieser Website beschriebenen Angebote derzeit leider nicht wie gewohnt verfügbar.

Lasst euch dennoch inspirieren und freut euch schon jetzt auf euren nächsten Trip nach Kassel, sobald das Reisen wieder möglich ist! Bleibt gesund und bis bald!

Weitere Infos auch auf www.kassel.de/corona.

Euer Wow!Kassel-Team

PS: Einige Angebote, wie den leckeren Kasseler Stadthonig, gibt’s auch online – einfach bestellen und genießen!

×

Sieh mal einer an,
hier ist Vielfalt Programm!

In Kassel erwarten euch über 20 Museen mit einer riesigen Vielfalt an Themen, die bei jedem Wetter mit tollen Erlebnissen locken! Hier könnt ihr herzhaft lachen, schimpfen wie ein Rohrspatz, todesmutig die Begräbniskulturen der Welt erkunden, Natur und Technik entdecken und natürlich faszinierende Kunstwerke aus vielen Epochen bewundern. Dass ihr dabei auch zahlreiche Exponate der Weltkunstausstellung documenta erleben könnt, versteht sich von selbst. Apropos: Auch außerhalb der Museen findet ihr in Kassel viele beeindruckende documenta-Kunstwerke. Dazu gehören auch tausende von Eichen, die der bekannte Künstler Joseph Beuys hier pflanzen ließ. Ihr Erkennungszeichen ist übrigens eine auffällige Basaltstele neben jedem Baum…

GRIMMWELT: Märchen und mehr …

Wohl jeder weiß, wer die Brüder Grimm sind – und kennt ihre weltberühmten Märchen von Rotkäppchen, Schneewittchen, Frau Holle und Co. Die wenigsten wissen jedoch, dass die zu einem großen Teil in Kassel entstandene Sammlung nur ein Aspekt ihres Schaffens war. Denn Jakob und Wilhelm Grimm haben auch Wörter „gesammelt“ und waren bedeutende Sprachforscher, die mit Werken wie dem Deutschen Wörterbuch die Grundlagen der Germanistik schufen. Die GRIMMWELT lässt das Leben und Wirken der gelehrten Brüder in einer vielfältigen Erlebniswelt lebendig werden und beherbergt auch die zum UNESCO-Welterbe zählenden Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen.

Weitere Informationen

Museum für Sepulkralkultur: Ausgesprochen lebendig!

Spannend ist auch ein Rundgang durch das Kasseler Museum für Sepulkralkultur. Es ist einzigartig in Deutschland und widmet sich dem Tod in all seinen Facetten. Die Dauerausstellung zeigt kulturhistorische Zeugnisse der Bestattungs-, Friedhofs- und Trauerkultur im deutschsprachigen Raum vom Mittelalter bis heute. Sonderausstellungen fokussieren kulturhistorisch bedeutsame Aspekte von Tod und Bestattung, beschäftigen sich aber auch mit aktuellen Themen. Dass der Tod gelegentlich heitere Seiten hat und oft eng mit Liebe und Eros verknüpft ist, könnt ihr hier ebenfalls entdecken.

Weitere Informationen

Neue Galerie: Die Sammlung der Moderne

Ob Lovis Corinth oder Max Ernst, Gerhard Richter, Joseph Beuys oder Andy Warhol: Die Liste der in der Neuen Galerie präsentierten Künstler liest sich wie ein „Who’s who“ der neueren Kunstgeschichte. Hier erwartet euch eine vielfältige Zeitreise durch die Kunst der Moderne – von der romantischen Landschaftsmalerei bis hin zur Gegenwartskunst. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Weltkunstausstellung documenta: Neben einer faszinierenden Präsentation über die Geschichte der Ausstellungsreihe im Obergeschoss findet ihr hier zahlreiche documenta-Werke der vergangenen Jahrzehnte. Das Herzstück der Sammlung ist von Joseph Beuys persönlich eingerichteter Raum im Erdgeschoss, in dem die Installation „The Pack“ (Das Rudel) und viele kleinere Werke Einblicke in das Schaffen des Künstlers bieten.

Weitere Informationen

Gemäldegalerie Alte Meister: Berühmte Maler und opulente Farben

Die Gemäldegalerie Alte Meister im Schloss Wilhelmshöhe gilt als eine der bedeutendsten Kunstsammlungen Deutschlands. Hier könnt ihr über 500 Meisterwerke von der Spätgotik bis zum beginnenden Klassizismus bewundern. Dabei liegt ein besonderer Schwerpunkt auf der holländischen und flämischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Einer der bekanntesten Künstler dieser Epoche war Rembrandt, von dem hier bekannte Werke wie „Der Segen Jakobs“ oder das Bildnis der Saskia zu sehen sind. Auch zahlreiche Meisterwerke von Rubens, Frans Hals, Van Dyck und Jordaens werden euch zum Staunen bringen. Nicht zuletzt sind mit Gemälden von Dürer, Tizian, Poussin und Murillo auch die Meister der altdeutschen, italienischen, französischen und spanischen Malerei vertreten.

Weitere Informationen