Aktueller Hinweis

Wegen der aktuellen Corona-Situation sind einige der auf dieser Website beschriebenen Angebote derzeit leider nicht wie gewohnt verfügbar.

Lasst euch dennoch inspirieren und freut euch schon jetzt auf euren nächsten Trip nach Kassel, sobald das Reisen wieder möglich ist! Bleibt gesund und bis bald!

Weitere Infos auch auf www.kassel.de/corona.

Euer Wow!Kassel-Team

PS: Einige Angebote, wie den leckeren Kasseler Stadthonig, gibt’s auch online – einfach bestellen und genießen!

×

Märchenwald und Wörterwelt…

Findet euren Weg durch den Märchenwald, entdeckt euch selbst im Schneewittchen-Spiegel und schimpft wie ein Rohrspatz: Die GRIMMWELT auf dem Kasseler Weinberg lädt kleine und große Besucher zu einer spannenden Entdeckungsreise durch das vielfältige Leben und Schaffen der Brüder Grimm ein.

Dabei kann man nicht nur die Märchenwelt der Brüder Grimm aus vielen neuen Perspektiven erleben: Auch die wichtige sprachwissenschaftliche Arbeit von Jacob und Wilhelm lässt sich hier auf anschauliche Weise erkunden. So enthüllt beispielsweise der interaktive Schimpfwortgenerator die unzähligen derben Beschimpfungen, die ihren Weg in das Deutsche Wörterbuch der  Brüder Grimm gefunden haben – ein riesiger Spaß nicht nur für jüngere Besucher.
 
Auch in die weltberühmten Märchen kann man eintauchen und viel Wissenswertes über ihre Entstehung sowie das Leben der Grimms im alten Kassel erfahren. Ein weiteres Highlight sind die ebenfalls hier ausgestellten Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen. Deren Ernennung zum UNESCO-Weltdokumentenerbe jährt sich 2020 zum 15. Mal. Gleichzeitig feiert die GRIMMWELT ihren 5. Geburtstag – ein märchenhaftes Doppeljubiläum.
 
Weil so viele Erlebnisse hungrig machen, erwartet euch im Café-Restaurant FALADA eine große Auswahl märchenhafter Genüsse für jeden Geschmack – im Sommer auch draußen in „Grimms Garten“. Dazu gibt’s als besonderes Schmankerl einen traumhaften Panoramblick über Kassel.
 
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Freitags bis 20 Uhr

Rotes Käppchen, blauer Bart
Ausstellung zu märchenhaften Farben und Experimenten


Jacob und Wilhelm Grimm veröffentlichten ihre weltberühmte Märchensammlung im 19. Jahrhundert – einer Zeit, in der auch bahnbrechende naturwissenschaftliche Entdeckungen rund um die Physik der Farben und das menschliche Sehen gemacht wurden. Die Sonderausstellung ‚Rotes Käppchen, blauer Bart‘ nimmt dieses Zusammentreffen von Forschung und Fantasie zum Anlass, der Bedeutung von Farben im Märchen nachzugehen. Warum trägt Rotkäppchen gerade Rot, und weshalb wirkt ein blauer Bart befremdlich? Hier könnt ihr es auf spannende Weise entdecken!

Die GRIMMWELT von A-Z

Wusstet ihr, dass die Erstellung des Deutschen Wörterbuchs die reinste Zettelwirtschaft war? Und warum es insgesamt 123 Jahre dauerte, bis das von den Brüdern Grimm begonnene Jahrhundertwerk endlich vollendet werden konnte? Auf diesem einstündigen geführten Rundgang taucht ihr ein in die Welt der Brüder Grimm – und begebt euch auf eine spannende Reise vom Deutschen Wörterbuch über die märchenhafte Seite des grimmschen Schaffens bis hin zu interessanten Einblicken in ihr Privatleben. Und auch über die persönlichen Handexemplare der Kinder- und Hausmärchen, die seit 2005 zum UNESCO-Weltdokumentenerbe zählen, erfahrt ihr viel Wissenswertes.
 
Preis: 5 €, erm. 3 € zzgl. Eintritt

www.grimmwelt.de

 

Märchenstunde international

Jeden Sonntag um 11.30 Uhr entführen Märchenerzähler*innen euch in der GRIMMWELT in die Welt der Märchen – stilecht mit einem dicken Buch, im roten Samtsessel und unter einer stoffbeschirmten Stehlampe. Nachdem bisher immer die berühmten Erzählungen der Brüder Grimm zu hören waren, wird die Märchenstunde 2020 international. Schließlich ist auch das Märchenerzählen eine weltweite Tradition und zählt in Deutschland sogar zum immateriellen Kulturerbe der UNESCO.

Das Jubiläumsjahr in der GRIMMWELT

5 Jahre GRIMMWELT – 15 Jahre Weltdokumentenerbe: Dieses Doppeljubiläum feiert die GRIMMWELT 2020 mit einem thematischen Jahresschwerpunkt, der sich der integrativen Kraft des Geschichtenerzählens widmet. Im Mittelpunkt steht dabei die Gruppenausstellung „Storytelling“ von Juni bis Oktober 2020. Sie präsentiert aktuelle Werke zeitgenössischer Künstler*innen, die von den grimmschen Märchen und Figuren inspiriert wurden.