365 Tage Kunstgenuss

documenta-Kunst gibt’s in Kassel nur alle fünf Jahre? Denkste! Dank zahlreicher großformatiger Außenwerke hat die Weltkunstausstellung überall im Stadtbild ihre Spuren hinterlassen. Ob der ‚Himmelsstürmer‘ am Hauptbahnhof, die überdimensionale ‚Spitzhacke‘ am Fuldaufer oder die ‚7.000 Eichen‘ von Joseph Beuys: In Kassel könnt ihr an 365 Tagen im Jahr internationale Kunst bestaunen. Wichtige documenta-Werke der vergangenen Jahrzehnte findet ihr außerdem in der Neuen Galerie. Also nichts wie los: Startet zu einer faszinierenden Entdeckungstour durch die documenta-Stadt und freut euch auf spannende neue Perspektiven!

Hier ist die Kunst der Welt zu Hause

Alle fünf Jahre findet in Kassel die documenta statt, die als weltweit bedeutendste Ausstellung zeitgenössischer Kunst gilt. Für jeweils 100 Tage zieht sie Menschen aus aller Welt nach Kassel, die hier die neuesten Trends aus Kunst und Kultur erleben, und verleiht der Stadt ein ganz besonderes, internationales Flair.
 
Ins Leben gerufen wurde die documenta 1955 durch den Künstler und Designer Arnold Bode und seine Mitstreiter. Sie wollten zeigen, dass die moderne Kunst in der deutschen Gesellschaft nach dem Zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle spielt. Der große Erfolg dieser ersten documenta ermöglichte vier Jahre später eine weitere Ausstellung mit demselben Namen, die sich in den darauffolgenden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Kunstereignisse der Welt entwickeln sollte.
 
Seitdem ist jede documenta ein einzigartiges Unterfangen und dient als Forum, auf dem die globalen Entwicklungen in der zeitgenössischen Kunst, Kultur und Gesellschaft präsentiert und diskutiert werden. Damit ist die documenta zu einem Schmelztiegel der internationalen Gegenwartskunst geworden und bringt regelmäßig Künstler sowie ein kunstbegeistertes Publikum aus aller Welt in Kassel zusammen.

Inspirierend und überraschend:
Stadtrundgang Kassel – Kunst – Kultur

Von den weltberühmten Märchen der Brüder Grimm über die documenta bis hin zum faszierenden Erbe der Landgrafen: In Kassel sind viele eindrucksvolle Zeugnisse aus Kunst und Kultur zu Hause. Und auch die über 1100-jährige Geschichte Kassels steckt voller spannender Ereignisse. Auf unserem einstündigen Rundgang taucht ihr ein in die bewegte Kasseler Stadtgeschichte und bekommt einen Überblick über die vielen Sehenswürdigkeiten und Museen der documenta-Stadt.
 
Mo. – Do. 11 Uhr  |  Fr. 16 Uhr
Teilnahmegebühr Normalpreis 10 €, ermäßigt 8 €
Online-Buchung

Du hast das Kunstwerk erreicht:
Virtueller documenta-Rundgang

Auf insgesamt drei unterschiedlich langen Parcours durch Kassel könnt ihr die documenta-Außenwerke der vergangenen Jahrzehnte erkunden. Neben einer interaktiven Karte mit den jeweiligen Routen und Standorten vermittelt euch der Audio-Guide Wissenswertes über die Kunstwerke und Künstler.

Einfach die Website documenta-historie.de auf dem Smartphone öffnen und los geht’s!

about: documenta
Präsentation in der Neuen Galerie


Schon seit jeher ist die Neue Galerie nahe der Karlsaue eng mit der documenta verknüpft: Hier sind nicht nur alle fünf Jahre Exponate der aktuellen Ausstellung zu sehen, auch documenta-Werke der vergangenen Jahrzehnte haben hier einen festen Platz. Ab 22. November 2019 lädt zudem die neue Präsentation ‚about: documenta‘ im gesamten Obergeschoss dazu ein, in die faszinierende Geschichte der international bedeutenden Ausstellungsreihe einzutauchen.

Di. - So. und feiertags 10–17 Uhr  |  Fr. bis 20 Uhr
Eintritt: 6 €, ermäßigt 4 €, Kinder bis 18 Jahre frei
Audioguide (Deutsch/Englisch/Gebärdensprache): 3 €

Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Google Analytics, Schriften von fonts.com, Facebook Pixel und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren